Bomb the Bass


bomb the bassss.jpg

Zu seinem 25. Geburtstag präsentiert Kulturprojekt Sauwald mit Bomb the Bass  in St. Florian bei Schärding/Oberösterreich ein Konzert von internationalem Rang.

Tim Simenon alias Bomb The Bass war einer der ersten, der Sampling in die Unterhaltungsmusik einführte. 1988 stürmte der damals 19-jährige Brite mit Beat Dis über Nacht die Charts und entfachte damit ein Acid-House-Fieber in seiner Heimat.
Überdies bescherte Beat Dis seinem Schöpfer Remixjobs und Produzentenaufgaben, die zu einer fruchtbaren Zusammenarbeit mit Größen wie Depeche Mode, Annie Lennox, U2, Björk, Seal und David Bowie führte.

Seit einigen Jahren zieht es Bomb the Bass auf die Bühne zurück. Das neue Album Back to Light präsentiert sich mit  hellem, transparentem Sound, gesteigertem Tempo und Gastsängern wie Richard Davies und Kelley Pollar.

„Bomb the Bass heißt, die Tanzfläche mit Bässen zu bombardieren, ergo die Menschen mit musikalischen Ideen zu bombardieren. Das ist positiv gemeint. Bombing ist ein Slang aus der Graffiti-Szene, es ist ein anderes Wort für Sprühen. Sprühen ist rüde und aber auch kunstvoll…“ (Tim Simenon)