Thomas Raab


thomasraab.jpg

Thomas Raab über sich:
"Mit 16 hörte ich erstmals den Boogie und war völlig begeistert von diesem kraftvollen und melodiösen Klavierstil. Ich kaufte Boogie-Platten, besuchte Boogie-Konzerte und spielte Boogie fast rund um die Uhr. Bald bekam ich meinen ersten Auftritt bei einem Maturaball.
Es ging weiter mit eigenen Konzerten und Auftritten in Hotels, Bars, bei Hochzeiten und Blues Festivals. Ich spielte mit Martin Pyrker und Axel Zwingenberger".