Trouble Over Tokyo

Samstag, 3. Mai 2008

( Alternativ, Electro, Pop )
Der brilliante Songwriter Christopher “Toph” Taylor tritt normalerweise als Solo-Künstler auf. Aber am 3. Mai unterstützt ihn in Sigharting eine Backingband mit namhaften Musikern  von GARISH und VELOJET.

+Support-Band: Herb Sinus

Trouble Over Tokyo

troubleovertokyo_PHOTO.jpg

Das Leben schreibt mitunter schöne Geschichten und Zufälle. So treffen sich eines Tages in einem Londoner Pub ein Grazer und ein ortsansässiger Musiker und beginnen zu plaudern. Und ehe sich Christopher „Toph“ Taylor versieht, hat er eine Einladung zu einem Songwriterabend in der Steiermark in der Tasche. Dort wird sein Auftritt von Menschen gesehen, die flugs die Kunde vom englischen Stimmwunder in die Welt tragen.
Die Qualitäten von TROUBLE OVER TOKYO sprechen sich schnell herum, und so engagiert die ebenfalls begeisterte Kombo garish den 27jährigen Briten als Support Act für deren Österreich-Tour. Beeindrucken tut er dabei nicht bloß die Musikerkollegen, sondern auch das hingerissene Publikum. Und spätestens dabei wird endgültig klar: Hier müssen Taten gesetzt werden! Wie praktisch, das besagte Herren nicht nur eine Band, sondern auch ein Label ihr Eigen nennen: schoenwetter Schallplatten bietet somit dem bislang plattenfirmenmäßig Heimatlosen ein Nest und veröffentlicht am 24. August 2007 das erste reguläre Trouble Over Tokyo-Album „Pyramides“ (als Eigenauflage des Künstlers erschien bereits 2006 das nicht minder empfehlenswerte „1000“).
Ein Solo-Album im Wortsinn: Die Songs gespielt, gesungen, geschrieben und mit aller Emotion gelebt von der One-Man-Show Toph, das Artwork zur Gänze von seiner Hand gezeichnet (inklusive einer Leerseite, die dazu da ist, sie erneut von Hand von ihm bemalen zu lassen, wenn man ihm begegnet). „Pyramides“ umfasst zehn Titel zwischen Melancholie und Tanzboden, zwischen Hoffnung und Verzweiflung, zwischen schüchterner Zerbrechlichkeit und der Macht einer Stimme.

http://www.troubleovertokyo.com

Herb Sinus

herbsinus_PHOTO.jpg

Vor Beginn seines Soloprojekts war Herb Sinus in mehreren österreichischen Pop/Rock Bands tätig. Seine langjährige Erfahrung in Liveauftritten, Eventorganisation und Publishing untersützte ihn in der Verwirklichung seiner Songs im Jahr 2003. Er fand bereits im kleinen Wirkungskreis zahlreiche Fans, sodass aufgrund des kräftigen Feedbacks bereits 2004 erste Studioaufnahmen in Angriff genommen wurden. Neben einiger Auftritte in Wien und Niederösterreich präsentierte 2005 Herb Sinus das Musikvideo zum Song "Feel Free", baute sein Song-Repertoire intensiv aus und übersetzte einige Songs auf Deutsch und Französisch.

Ab 2007 wurden die Konzerte spärlicher - aus dem einfachen Grund: Das erste Album von Herb Sinus entstand: "The Journey Begins". Mitlerweile ist das Erstlingswerk fertig und wird voraussichtlich noch 2008 veröffentlicht - die Verhandlungen mit verschiedenen Labels laufen...

Die Musik von Herb Sinus vermittelt eine positive Leichtigkeit und offenbart intensivere Töne, wenn man sich näher damit auseinandersetzt. Neben Texten über Selbstfindung, sowie Krisen und Freuden des Lebens, geht es oft um die Liebe.

http://www.herbsinus.com