Blogs



und es wurde....laut

Naja mal sehen bzw. hören wie laut, aber zu mindest war heut mal auspacken angesagt.

Als der Anruf kam, dass ein Päckchen mit 230 kg in Passau angekommen sei, noch mal kurz nachgeschaut wieviel denn ein Boxenturm wiegt: ca. 110kg. Es kam also erstmal wie erwartet nur ein System an. hmmm.

ab nach Passau (dorthin bestellten wir die Spedition, da es viel billiger kam) und aufgeladen die Pakete.



Kupro und das Web 2.0

Wir haben gerade mal die Veranstaltungen & Acts der letzten 3 Jahre ins Archiv geschaufelt, und schon verlieren wir die Übersicht. Da hilft im Jahr 2.0.0.7 nur eins: Tagging, früher auch (etwas deutscher)  "Verschlagwortung" genannt. Allerdings machen wir nicht in Popkultur, damit wir in Töpfe werfen und in Töpfe geworfen werden (obwohl das viel mit Bewußtsein und Macht zu tun hat) - was können wir also tun?



Mehr Speicher!

Die Fotogalerie hat bisher herumgebockt, weil sie nicht genug Arbeitsspeicher hatte: einzelne Einzelbilder und fast alle Slideshows haben beim Anklicken nur weiße, leere Seiten zurückgeliefert. Weil weiße, leere Seiten nicht das sind, was wir alle vom Internet erwarten (obwohl das Netz viel Transparenz enthält), mussten wir daran was ändern wollen und der Erfolg gibt uns recht: 64 Megabytes für den Code, und alle bunten Bilder für uns: eine win-win-Situation. Wär das nur immer so einfach!



Verstärkung der Kupro PA

Das KuproSauwald hatte ja bisher schon ne ganze Menge an veranstaltungstechnischen Equipment, jetzt aber wird aufgerüstet.

Nach langen Hin&Her haben wir uns für das FortyLine system der Firma db-technologies entschieden, genauer gesagt für das große system das QLS152 das noch zusätzlich Subwoofer beinhaltet.
Damit wir für wirklcih alle Anwendungen genügend Power haben bestellten wir gleich 2x das ganze system also insgesamt 4 Stacks.



Kupro Relaunched

Von der alten Kupro-Homepage wollen wir nichts mehr hören, sie ist Geschichte! Damit unsere Web-Präsenz in Zukunft etwas dynamischer und aktueller ausfällt vertrauen wir auf das freie (free as in speech, not as in beer) content management system drupal  und das fotoalbum gallery2, beides gehostet von unserem langjährigen Provider und Co-Kulturverein servus.at, und zwar ausschließlich unter Benutzung von freier Software (Linux, Apache, MySQL, PHP) . Frei nach einem der Prinzipien der Open Source-Bewegung ("release early and often", Eric S. Raymond: The Cathedral and the Bazaar) stellen wir die Seite schon mal online, obwohl die TODO-Liste noch lang ist. Das Veranstaltungsarchiv, unsere Künstler_innen-Datenbank, die Fotosammlung und das Forum sind jedenfalls schon mal benutzbar, wir wünschen happy browsing, am besten mit einem gscheiten Browser.

Rückmeldungen sind immer willkommen, und  jede_r der_die  Fotos von unseren Veranstaltungen zur Verfügung stellen möchte, möge sich doch bitte melden, dann gibts prompt die entsprechenden Zugriffsrechte. In nächster Zeit wollen wir noch das Archiv und die Fotosammlung vervollständigen und den html- und css-Code restlos standardkonform (XHTML, CSS 2.0, Section 508) gestalten. Auch unsere Präsenz auf myspace, einer unglaublich hässlichen, mit Werbung vollgemüllten, in Technik und Design wahnsinnig schlechten und nichtsdestotrotz völlig überlaufenen Social Networking-Seite werden wir demnächst mal soweit wie möglich verschönern. Ein wunderbares Beispiel dafür, dass Internet-Hypes nichts mit Qualität zu tun haben!

Inhalt abgleichen